Dying With Confidence

Dying With Confidence: A Tibetan Buddhist Guide to Preparing for Death
Anyen Rinpoche

Der Autor ist einer der jüngeren Lehrer aus der Nyingma-Tradition und lebt seit 2004 in den USA. Der Schwerpunkt seines Buches liegt eindeutig auf dem Bardo des Sterbens und einer aktiven Vorbereitung darauf. Hingegen werden die im sogenannten Tibetischen Totenbuch sehr ausführlich beschriebenen Bardos der Erscheinungen und der Wiedergeburt hier auf nur 10 Seiten relativ kursorisch abgehandelt.
Genau darin liegt aber die eigentliche Stärke der in diesem relativ schmalen Band enthalte-nen Belehrungen: Sie stellen die tatsächliche praktische Anwendbarkeit für tibetisch-buddhistische Praktizierende in den Vordergrund, sowie deren Umsetzung. Dazu werden nicht nur im ersten und zweiten Buchteil die theoretischen Grundlagen aus den Bardo-Lehren erläutert. Vielmehr geht Anyen Rinpoche in den Teilen drei und vier und den sechs Anhängen ganz pragmatisch vor: Hier gibt er Erläuterungen zu Buddhismus und westlicher Wissenschaft und auch klare Empfehlungen, wie man z.B. als buddhistische Praktizierende/r im Westen einen „Dharma Will“ – eine Art spirituelles Testament (nicht im juristischen Sinne) – aufsetzt. In diesem legt man nieder, welche spirituelle Unterstützung man im Sterbepro-zess durch ein bereits vorab organisiertes, auf Gegenseitigkeit beruhendes Netzwerk von Dharma-Lehrern und/oder -FreundInnen erhalten möchte (Details dazu siehe auch unter http://www.phowafoundation.org/). Mit derselben vorausschauenden Zielrichtung wird auch die Zusammenstellung einer „Dharma Box“ mit für diese Begleitungen benötigen Texten, Repräsentationen der 3 Juwelen, Ritualgegenstände, ggf. Musik etc. im Detail erläutert. Na-türlich sind alle Ausführungen (auch die zu einer Art Patientenverfügung und den Modalitäten der Bestattung in Appendix II-IV) auf US-amerikanische Verhältnisse zugeschnitten und müssen auf unsere Rahmenbedingungen ausgerichtet entsprechend adaptiert werden. Aber gerade das Prinzip der gegenseitigen Unterstützung in einer Sangha, des Dharma Will und der Dharma Box sind sicher unproblematisch auch bei uns – zumindest als rechtzeitig vorbe-reitete und abgesprochene Empfehlung, Anhaltspunkt und Leitlinie für Angehörige und Dharma-Geschwister – umsetzbar. Ziel ist dem Autor dabei immer, all dies schon vorab griff-bereit zu haben: Denn man weiß ja nie, wann der Tod einen treffen wird.
Der einzige Punkt an diesem Buch, bei dem ich zur Vorsicht mahnen möchte: Die von Anyen Rinpoche vertretene „liberale“ Sichtweise betreffend die Ausübung der Phowa-Praxis für Andere durch gewöhnliche Praktizierende deckt sich – meines Wissens – nicht unbedingt mit der von anderen Lehrern des Tibetischen Buddhismus vertretenen.

Dying With Confidence: A Tibetan Buddhist Guide to Preparing for Death
Autor: Anyen Rinpoche
ISBN 978-0-86171-656-2
174 Seiten, Paperback, Wisdom Publications, Somerville, 2010
Sprache: Englisch
Regulärer Preis US $ 16.95. eBook bundle (PDF, epub, mobi) US $ 12.99 (übers Verlags-Website). Kindle Edition US $ 14.23.

Kommentare geschlossen.

Suchen

Newsletter abonnieren