Mitarbeit

Ehrenamtliche Mitarbeit als HospizbegleiterIn

Wenn Sie ehrenamtlich im Hospizbereich tätig sein möchten, ist es notwendig, den Kurs „Einführung in die Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung“ zu absolvieren. Dieser Kurs – und ein anschließendes Praktikum – befähigt Sie, als ehrenamtliche Hospizbegleiterin tätig zu werden.

Wir suchen aber auch ehrenamtliche MitarbeiterInnen im organisatorischen Bereich, wie Fundraising, Adressdatenbank und ähnlichem und freuen uns über Unterstützung. Rufen Sie uns einfach an: 0650/523 38 03 oder info@hospiz-oebr.at

Einführung in die Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung

Der aktuelle Kurs (Lehrgang 21) startet im September und endet im Jänner 2019 mit der Zertifikatübergabe. Der Kurs ist bereits ausgebucht. Der nächste Kurs beginnt im Februar 2019. Wenn Sie Interesse daran haben, melden Sich sich für den Auswahltag an:

Auswahltag für Lehrgang 22 (Kurs im Frühjahr 2019)

Alle Infos zu Auswahltag und Lehrgang 22

Anforderungsprofil für den Lehrgang: Sie sollten psychisch stabil sein und sich Neuem öffnen können. Der letzte Trauerfall eines nahen Menschen sollte mindestens ein Jahr her sein.
Inhalt – Der Kurs besteht aus folgenden Teilen:

  • Selbsterfahrung (Gedanken um sich selbst, um den eigenen Tod, die eigene Trauer …)
  • Gesprächsführung und Rollenspiele
  • Wissensvermittlung (Einführung in rechtliche Aspekte, medizinische Aspekte u.a.)
  • praktische Übungen zu pflegerischen Grundregeln

Der Kurs findet an 13 Dienstag Abenden, sowie an 5 Wochenenden (Freitag Abend und Samstag ganztägig) statt und umfasst etwa 130 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten. Dazu kommen Peergrouptreffen und 40 Stunden Pflichtpraktikum. Die genauen Kurstermine können einige Wochen vor Kursbeginn bekannt gegeben werden. Der Praktikumsplatz ist selbst zu organisieren, die Koordination unterstützt auf Wunsch die Praktikumsplatzsuche. Dieses kann jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Ausbildungsort
Österreichische Blindenwohlfahrt  
Baumgartenstraße 69, 1140 Wien

Kurskosten:
Anmeldung: 20 Euro für den Auswahltag
Kurs: 475 Euro für den Kurs (120 Einheiten)

Die Kurskosten werden bisher durch DieErste‐Stiftung (über einen Antrag an den Dachverband Hospiz) erstattet. Dieser Beschluss wird in der Stiftung jährlich neu gefasst und ist vom Mobilen Hospiz der ÖBR unabhängig. Der Antrag darf nur von Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, die eine Ehrenamtsvereinbarung unterschrieben haben, gestellt werden. Durch die Ehrenamtsvereinbarung verpflichtet sich ein Absolvent des Kurses das Praktikum zu absolvieren und zur zweijährigen ehrenamtlichen Mitarbeit in der Sterbe‐ und Trauerbegleitung.

Wenn Sie den Kurs machen möchten, kommen Sie zum Auswahltag. Mit der Einzahlung der Anmeldegebühr zum Auswahltag sind Sie für den Tag angemeldet! Bitte bringen Sie zum Auswahltag Ihren Lebenslauf (mit Foto!) mit! Melden Sie sich bitte bei weiteren Fragen.

Unser Verein ist Mitglied beim Dachverband Hospiz Österreich. Der Kurs entspricht den Standards für die Befähigung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ehrenamtliche Mitarbeit als Trauerbegleiterin

Ab Herbst 2018 bietet das Mobile Hospiz der ÖBR auch den Aufbaulehrgang Trauerbegleitung. Der Lehrgang entspricht den Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft Trauerbegleitung. Vorraussetzung ist der Befähigungskurs zur ehrenatmlichen Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung.

Zielgruppe sind Ehrenamtliche der Hospizbewegung, TherapeutInnen, ÄrztInnen, BestatterInnen und all jene, die mutig sind durch Selbsterfahrung sich selbst und andere intensiver zu erleben.