Tag Archives: Buddhismus

Exkursion auf den Buddhistischen Friedhof

Marina Jahn Leitung: Marina Jahn Samstag 8. November 2014, 14.00-17.00 Buddhistischer Friedhof  (Treffpunkt Zentralfriedhof Tor 2) Die Exkursion findet im Rahmen des Lehrgangs “Einführung in die Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung” statt. Für LehrgangsteilnehmerInnen und Ehrenamtliche des Mobilen Hospiz der ÖBR sind die Abende kostenfrei. Interessentierte von außen bitten wir...
Mehr...

Vortrag: Dr. Georg Schober „Buddhistische Sterbephasen“

Georg Schober Dr. Georg Schober war Facharzt für Pathologie in der Rudolfsstiftung. Heute widmet er sich ausschließlich ehrenamtlichen Tätigkeiten, wie der Leitung der Trauergruppe und der Mitarbeit im Team von JIVAKA. Georg Schober ist Praktizierender der Karma-Kagyü-Tradition des Tibetischen Buddhismus.

Der Vortrag findet im...

Mehr...

LEIDER ABGESAGT: Trauer und Schmerz als Inspiration für unsere Praxis nutzen – ein Abend mit Lama Yeshe Sangmo

Abschiede und die Trauer um Verlorenes, Vergangenes gehören zum Leben und sind Teil einer jeden Lebenssituation. In unserer Gesellschaft wird Trauer allerdings oft als Störfaktor wahrgenommen. Die intensive Beschäftigung mit Sterblichkeit und Sterbeprozessen ist sehr vielschichtig. Kranke und Sterbende haben ihre Gesundheit, ihre Autonomie, ihre Fähigkeiten, sozialen Stellungen und ihre Rollen in der Gesellschaft verloren. Sie müssen sich auf den Abschied von allem, was sie lieben und was ihnen wichtig ist, einstellen. Angehörige und Freunde erleben schon die schrittweisen Abschiede von ihren Liebsten als Zeit des Trauerns. Wie können Betroffene und Begleiter voneinander lernen und sich gegenseitig Stütze sein? Wie lernen wir zu akzeptieren, dass Trauer etwas Natürliches ist, das wir zulassen und leben müssen, wenn wir uns nicht von unseren Gefühlen abschneiden und krank werden wollen?

Mehr...

JIVAKA: Erkrankung als Weg sehen

Buddhistische Krankenbegleitung – ein neues Angebot des Mobilen Hospizes der ÖBR Aufgabe dieses neu ins Mobile Hospiz der ÖBR aufgenommenen Angebotes ist es, erkrankte buddhistische Praktizierende und andere Kranke mit Interessen an der Lehre des Buddha spezifisch buddhistisch spirituell zu unterstützen; ­sowohl in stationären Einrichtungen als auch mobil. Dies stellt gleichsam die buddhistische Version der Kranken(haus)seelsorge...
Mehr...

Vom Widerstand ein guter Patient zu sein.

Ein Erfahrungsbericht vom Zuhause begleiten von Ingrid Marth. Fast 70 % der Menschen wünschen sich, dass sie zu Hause sterben können, in der Realität schaffen es vielleicht 20 %. Von den 70 % stirbt etwa die Hälfte in einem Krankenhaus. Die meisten möchten plötzlich und aus guter gesundheitlicher Verfassung heraus sterben, ohne dass sie Abschied nehmen oder wichtige Dinge...
Mehr...

Das Licht des Absoluten – Wahrheit im Zen

Eine alte buddhistische Erzählung besagt, dass, wenn es einen unendlich tiefen und großen Ozean gäbe, auf dessen Oberfläche ein Brett schwimmen würde, und das Brett mit einem Loch versehen wäre und in diesem Ozean eine einsame Schildkröte leben würde, die alle zehntausend Jahre zur Oberfläche kommt, um Luft zu holen, die Wahrscheinlichkeit, dass die Schildkröte...
Mehr...

Buchtipp: „Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben“

Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben. Ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod. Von Sogyal Rinpoche. Der Autor verbindet in diesem Klassiker auf sehr praxisbezogene Weise Lehren aus dem Umfeld des so genannten „Tibetischen Totenbuches“ mit modernen westlichen Forschungsergebnissen. Der Text ist mit reichlich persönlichen Erfahrungen durchsetzt und will, - weit über...
Mehr...

Buchtipp: „Friedliches Sterben – glückliche Wiedergeburt“

Friedliches Sterben – Glückliche Wiedergeburt: Ein tibetisch-buddhistisches Handbuch.
Von Tulku Thondup. Gibt einen guten Überblick über die Phasen des Sterbens, des Zwischenzustandes und der Wiedergeburt, Anleitungen zur Vorbereitung darauf, für die Betreuung Sterbender und deren Angehöriger, Meditationen und einfache Rituale sowie – erstmals auf Deutsch – eindrucksvolle Schilderungen von Nahtoderfahrungen tibetischer Praktizierender.

Mehr...

Buchtipp: „Beim Sterben geht es um mehr als den Tod“

Beim Sterben geht es um mehr als den Tod: Inspiration aus der Weisheit des Buddhismus. Von Lama Shenpen Hookham. Von einer seit über 30 Jahren Praktizierenden auf Basis der tibetischen Traditionen verfaßtes, sehr umfassendes Werk, das neben ausführlichen Erklärungen zum Sterbeprozess auch viele praktische Hinweise für Sterbebegleitung, Trauerarbeit und die Vorbereitung auf den eigenen Tod (Patientenverfügung...
Mehr...

Suchen