Kategorie Archiv: Buchtipp Spirituelle Begleitung allgemein

Marshall B. Rosenberg: Gewaltfreie Kommunikation

Marshall B. Rosenberg: Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens Das Basisbuch zur GFK, übersichtlich aus über 50-jähriger Erfahrung des Autors, ihres Begründers, gegliedert und mit reichlich eingestreuten, anschaulichen Situations- und Fallbeispielen versehen. Wie mir scheint, sind für unsere Begleitungen vor allem jene Kapitel in der Buchmitte wertvoll, hilfreich und gut anwendbar, in denen es um...
Mehr...

Buchtipp: Der Tod ist ganz ungefährlich: Buddhistische Hilfen im Umgang mit Alter, Krankheit, Tod

Der Tod ist ganz ungefährlich: Buddhistische Hilfen im Umgang mit Alter, Krankheit, Tod, von Wilfried Reuter. Der Autor scheint gleich in zweierlei Hinsicht qualifiziert: zum Einen ist er niedergelassener Frauenarzt, zum Anderen Schüler der bedeutenden deutschen Theravada-Nonne und Dharma-Lehrerin Ayya Khema, der seit 2007 das Lotos-Vihara Meditationszentrum in Berlin leitet. Aus eigener Erfahrung – auch als Sterbebegleiter – zeigt er, dass die im Untertitel aufgelisteten „Drei Götterboten“ des Buddhismus natürliche Bedingungen unserer menschlichen Existenz darstellen und legt dar, wie wir zu einer Sichtweise gelangen können, die diese Umstände nicht als bedrückend oder angstauslösend erlebt, sondern als Chance für inneres Wachstum.

Mehr...

Buchtipp: Christine Longaker “Dem Tod begegnen und Hoffnung finden”

Dem Tod begegnen und Hoffnung finden: Die emotionale und spirituelle Begleitung Sterbender. Von: Christine Longaker. Ausgangspunkt für dieses Buch ist der Tod des Ehemannes der Autorin an akuter Leukämie im Jahr 1977 im Alter von nur 26 Jahren. Auf der Basis von über 20-jähriger praktischer Erfahrung in Hospizarbeit und -ausbildung werden hier Wege emotionaler und spiritueller...
Mehr...

Buchtipp: “Dem Sterben Leben geben”

Dem Sterben Leben geben. Von  Monika Müller. Ein Buch, das Mut macht und die Begleitung sterbender und trauernder Menschen als eine besondere Form gemeinsam erlebbarer Spiritualität darstellt. Wer Sterbende begleitet, begibt sich in einen intensiven persönlichen und zwischenmenschlichen Prozess hinein, in dessen Verlauf sich je nach Sensibilität und Dichte der Kommunikation eine veränderte Spiritualität des...
Mehr...

Suchen